Okt
31
Donnerst.
KonzertPopFolk/Weltmusik

Gwennyn

Keltischer Folk-Rock aus der Bretagne

Keltischer Folk-Pop, der nicht aus Irland oder Schottland kommt, sondern aus der Bretagne. Gwennyn ist geschickte Grenzgängerin zwischen Tradition und Moderne. Mit klarer, sanfter, aber kraftvoller Stimme und eigenständigen Arrangements, die Elemente aus Folk, Pop und Rock vereinen, führt die bretonische Sängerin und preisgekrönte Liedermacherin in die fantastische Welt alter keltischer Mythen.

Als Autorin, Komponistin und Performerin ist Gwennyn eine unvergleichliche Künstlerin. Sie trägt in sich ein kreatives, künstlerisches, universelles Feuer, Zeugnis einer Identität und eines kulturellen Reichtums, die sie sowohl in ihren Alben als auch auf der Bühne feiert. Gwennyn und ihre Musiker auf der Bühne zu entdecken bedeutet, all die Leidenschaft, Sensibilität und das Leben zu verstehen, die ihre Texte und ihre Musik ausstrahlen. Ganz nah am Publikum, wo sie auch immer auftritt, berührt die Künstlerin mit einer authentischen Emotion, egal welche Botschaft sie gerade vermitteln möchte. Denn es ist eine Frau von Welt, die sich offenbart, sobald sie die Bühne betritt, die dein Herz, deinen Bauch berührt und dich aus den Wäldern von Brocéliande zu ihren Artus-Legenden und bis an die argentinischen Küsten und zu ihren alltäglichen Tragödien mitnimmt. Eine ganzheitliche, echte Künstlerin, ausgestattet mit einer seltenen musikalischen Sensibilität, die ihre Stärke auch aus der Zuverlässigkeit herausragender Musiker schöpft. Eine luftige, sinnliche, tiefe Stimme, ein Timbre wie keine andere, Gitarrenriffs, die einen begeistern, für eine Fusionsmusik zwischen der
Weltmusik und keltischem Electro-Pop-Rock. Nehmen Sie sich die Zeit, sie live zu entdecken und Sie werden verstehen, warum diese Künstlerin dabei ist, die Bühnen dieser Welt ohne Grenzen zu erobern...

Patrice MARZIN, Akustische, und elektrische Gitarren, Programmierung

Kevin Camus, Uilleann Pipe, Low Whistles und Irish Flute

David Pasquet, Bombarde

Manu Leroy, Bass

Yvon Molard, Schlagzeug und Percussions

Sitz-/ Stehplatzkonzert