Sep
17
Sonntag
KonzertBluesRockHardrock/Metal

Jive Mother Mary

Southernrock mit Westcoasteinfluss aus North Carolina - Support: Ross Bellenoit

Jive Mother Mary aus North Carolina bringen typisches Southern Rock Flair nach Lichtentanne. Roots Rock und Rock´n´Roll treffen auf den britischen Blues der späten Sechziger und frühen Siebziger. Manchmal klingt es, als jammen Free oder die Faces mit den Eagles oder CS&N. Neben dem jungem frechen Rock, atmosphärischen wunderschönen Southern-Balladen gibt es schwurbelige, übereinander gelegten E-Gitarren zu hören. Dann merkt man Parallelen zu den Allman Brothers oder Lynyrd Skynyd.

Die Band wurde 2005 gegründet. Nach mehreren Wohnortwechseln, immensen Torneen (u.a. mit The Black Crowes, Jackyl, Blackfoot) haben die Jungs um Mason Keck und Seth Aldridge zwei EP und zwei Alben produziert. Selbst bezeichnen sie ihre Musik als „Soul ’n Roll from the heart of North Carolina…“ Wenn schon ein Musiker wie Josh Smithey Jive Mother Mary fast schon euphorisch mit „These guys are one of the best bands I’ve heard in a long time!“ lobt, kann das doch wohl nur ein ganz heißer Tipp sein, oder?

Ab 19 Uhr ist Ross Bellenoit solo zu erleben. Ross Bellenoit aus Philadelphia kommt nicht zum ersten Mal zu uns – als Gitarrist der Joseph Parsons-Band war er bereits mehrmals in Europa auf Tour. Ross Bellenoit hat klassische Gitarre gelernt und Jazz-Gitarre studiert, dabei aber nie vergessen, dass das Wichtigste der Song ist und das Gefühl. Bellenoit ist als Teil der Amos Lee-Band im Vorprogramm von Bob Dylan durch die USA getourt, war Gitarrist auf Alben aller Art – Rock-Alben, Gospel, Jazz, R&B –, hat mit bekannten Produzenten wie Jon Carter Cash gearbeitet und ist auch selbst als Produzent tätig. Seine Songs sind bisweilen beatlelesk und seine Konzerte wunderbar atmosphärisch bis rockig. Bellenoit selbst sagt: „If there’s one thing that I try to keep aware of, it’s the song’s temperament… you have to surrender yourself completely to the moment. Serve the song, and the song will serve you.“

Das Konzert mit David Grissom entfällt wegen Absage der Europatournee. Für Frühaufsteher beginnen Sonntagskonzerte meist 19 Uhr.