Nov
02
Mittwoch

SingerSongwriter/ Folkrock (Kanada)

Amanda Rheaume aus Ottawa ist eine preisgekrönte Singer-Songwriterin mestizischer Abstammung mit einem kraftvollem, kernigem, persönlichem und eingänglichem Roots-Rock-Americana-Sound und zart-rauher Stimme. Amanda und ihre Band "The Great Unknown" haben mit ihrer einzigartigen und gefühlvollen Mischung aus Folk, Country & Pop bei großen internationalen Country, Folk & Roots Festivals, aber auch in Clubs in Deutschland, Österreich, Frankreich, Dänemark, England, Schottland, Irland begeistert. Sie hat vor Emmylou Harris, Lucinda Williams, K'Naan, Billy Bragg und Larkin Poe als Support gespielt. Im Jahr 2014 erhielt Amanda einen kanadischen Folk Music Award als Native Songwriter des Jahres sowie eine Juno Nominierung (Canadian Version von The Grammy) für Native Album des Jahres. Pro Jahr spielt sie rund 160 Konzerte zwischen der Ost und Westküste Kanadas, aber auch weltweit. Amanda Rheaume stellt auf ihrer Europatour im Herbst 2016 ihr drittes Album „Holding Patterns“ vor. In ihren Songs reflektiert sie ihre indigene Herkunft, verarbeitet auch Märchen und hat so jüngst mit ihrem kongenialen Songwriting-Partner John MacDonald und dem Produzenten Ross Murray ein bemerkenswertes Album abgeliefert.

„Red Dress” ist der Schlüsselsong des Albums „Holding Patterns”, mit dem die kanadische Sängerin und Songwriterin sich endlich hierzulande vorstellt.
Das Trauma und die Unterdrückung, die die Geschehnisse in Kanada besonders unter der indigenen Bevölkerung des Landes ausgelöst haben, fordern Solidarität und ein klares und kraftvolles Statement. Also ist ' Holding Patterns' nicht nur ein sehr persönliches Album, sondern auch als Botschaft zu verstehen im Kampf für Gleichheit, Gerechtigkeit und Menschlichkeit .

Am Kontrabass ist Marie-Josee Dandeneau zu erleben, die in Lichtentanne durch die Auftritte von Oh My Darling, Good Lovelies und Sarah McDougle bestens bekannt ist.