Mai
02
Samstag

Musikalisch begleitetes Wandern in den Frühling

Unsere alljährliche Wanderung erlebt am 2.Mai 2020 nun ihre 3.Auflage und wie im letzten Jahr zieht es uns wieder in das romantische Muldetal, von Zwickau aus gesehen flussabwärts nach Waldenburg. Der erste Innungsbrief des Töpferhandwerks in Deutschland wurde 1388 in dem verträumten Städtchen erstellt und bis heute prägt die Töpferinnung das Bild der Stadt. Wir werden Schloss Waldenburg mit kleinem Schlosspark durchstreifen und den Grünefelder Park entdecken.

Treffpunkt und Start : 10.00 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber dem Schloss Waldenburg, Peniger Str. 10 in 08396 Waldenburg.

Gleich zu Beginn unserer Wanderung durchstreifen wir den kleinen Schlosspark und gewinnen interessante Anblicke vom 1909-1912 erbauten Schloss. Wir verlassen nun das Gelände , queren die Zwickauer Mulde und haben auch schon den Grünfelder Park erreicht. In dem sehr flachen Gelände können wir sehr entspannt die Natur auf uns wirken lassen. Der zwischen 1780 bis 1795 angelegte Park hält neben verträumten Teichen auch imposante Bauwerke parat. So werden wir das Portal„Der stillen Naturfreude“ durchschreiten und später das Badehaus erleben.

Zur Mitte unserer Wanderung werden wir in Glänzelmühle zum verdienten Mittagessen erwartet.

Gut gestärkt sind wir weiter im Park unterwegs, lassen uns von der Natur verzaubern und vielleicht von Mausoleum und Irminsäule überraschen. Nach gut einer Stunde haben wir wieder das Ufer der Zwickauer Mulde erreicht und kehren zum Ausgangspunkt zurück. Für Interessierte besteht um 15.00Uhr die Möglichkeit bei einer Führung im Schloss weiteres Erstaunliches zu erfahren. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt und kostet 5,00 Euro pro Person.

Wir hoffen natürlich auf schönes Wetter und freuen uns Euch in Waldenburg zu treffen.