Apr
05
Mittwoch
KonzertSingersongwriterFolk/Weltmusik

Don Ross

Gitarrenvirtuose/ SingerSongwriter

Vielen gilt Don Ross als einer der weltbesten Gitarristen. Nur Don gelang zweimal der Sieg im prestigeträchtigen US Fingerstyle Championchip, einer jährlich stattfindenden Weltmeisterschaft. Mit seiner ganz eigenen expressiven Spieltechnik verblüfft er Kenner wie Laien gleichermaßen. Das einmalige Gemisch aus explover Musikalität und intimer Nähe erzeugt bei vielen Besuchern seiner Konzerte das Gefühl, sich einem enormen Kraftfeld auszusetzen - und dennoch heimlich Don´s Seele belauscht zu haben. Bei Liederbuch war er neben einigen Solokonzerten auch schon im Duo mit Micheal Friedman, Andy McKee und Brooke Miller zu Gast.

Don Ross präsentiert auf seiner Tour 2017 einen Querschnitt seines bisherigen Schaffens, natürlich einschließlich seiner bekannten Stücke „Michel, Michael, Michael“, „Tight Trite Night“ und „First Ride“. Don wird auch Werke aus seiner aktuellen Produktion, die voraussichtlich im Frühjahr 2017 veröffentlicht wird spielen.

VVK: 15,00 EUR
(zzgl. VVK-Gebühr)
Infos zum Vorverkauf
Ticket direkt kaufen: 16,50 EUR online bestellen
AK: 18,00 EUR
Apr
07
Freitag
KonzertRockPopHardrock/Metal

DIE ART

Für immer und ewig - Brachial-Pop _________ Support: WUCAN - Kräuterrock

DIE ART entstand mit dem Jahreswechsel 1985/1986 aus der Vorgängerband Die Zucht und zählte zu den sogenannten Anderen Bands der DDR. Stilistisch in den Anfangsjahren eher dem Punk zuzuordnen, öffnete sich die Band nach und nach anderen musikalischen Einflüssen und kann inzwischen als düstere Gitarren-Pop-Band gesehen werden.

„DIE ART schaffen immer wieder die Gratwanderung zwischen ruhigen, melancholischen und schnellen, rockigen Momenten. Das macht das Ganze zu einem sehr abwechslungsreichen Hörerlebnis und bedarf keiner Anspieltipps. Einfach nur schön.“ powermetal.de

„Alle, die auf melancholisch-kraftvolle Gitarrenklänge stehen, sollten sich die Auftritte nicht entgehen lassen. DIE ART sind live ein ganz besonderes Erlebnis.“ Sonic Seducer

Wie aus dem Nichts begann 2014 der steile Aufstieg der Dresdner Heavy Retro Rock Band WUCAN. Trotz ihrer noch kurzen Geschichte kann die junge Band bereits auf beachtliche Erfolge zurückblicken. Alles begann mit der zunächst nur auf Vinyl im November 2014 erschienenen EP "Vikarma" über das Metal Underground Label Metalizer Records. Diese erste Veröffentlichung in 500er Auflage erhielt glänzende Reviews und war binnen kurzer Zeit ausverkauft. Bei zahlreichen Konzerten erspielte sich die Band in der Zwischenzeit durch ihre außergewöhnliche, energetische Live-Präsenz schnell ein festes Stammpublikum. High-Lights waren das prestigeträchtige Hammer Of Doom Festival und eine Tour als Support von Siena Root.

VVK: 15,00 EUR
(zzgl. VVK-Gebühr)
Infos zum Vorverkauf
Ticket direkt kaufen: 16,50 EUR online bestellen
AK: 18,00 EUR
Apr
13
Donnerst.
KonzertPopSingersongwriter

Melanie Dekker

Folk-Pop aus Kanada

Singer-Songwriter | Eine Stimme wie Schokolade. Musikalische Diversität. Sonnenschein. Liebe & Lebensfreude. All das vereint Entertainer-Frohnatur und Hit-Singer-Songwriterin Melanie Dekker aus dem kanadischen Vancouver in ihren populären Akustikkonzerten! Die Kanadierin brilliert mit unverwechselbarer Stimme und perkussivem Gitarrenstil, von der Folkpop-Ballade bis zu rockigen Popsongs.

VVK: 14,00 EUR
(zzgl. VVK-Gebühr)
Infos zum Vorverkauf
Ticket direkt kaufen: 15,00 EUR online bestellen
AK: 17,00 EUR
Apr
20
Donnerst.

Texas Roots Rock (USA, I)

„Als sexy Texas-Mama wirbelte Elizabeth Lee und "Cozmic Mojo" ordentlich Staub auf. Geradlinige, steil nach vorn gehende Stücke sorgten vor und auf der Bühne für zunehmend exstatische, ausgelassene Stimmung. Gnadenlos ließ Elizabeth Lee die schweißtreibenden musikalischen Hexereien ihrer italienischen Mojo-Crew auf das Publikum los, gab dem Kultursommer einen lodernden, lebendigen, lauten Schub besten Rock-Zunders.“ – SÜDTHÜRINGER ZEITUNG

Mit ihren handfesten, schweißtreibenden Songs, staubtrocken groovend wie die texanische Wüste, bietet Elizabeth Lee’s Cozmic Mojo eine geballte Ladung aus pulsierendem Texas Roots Rock gepaart mit Blues und einigen Spritzern Soul, Gospel, Funk und Psychedelic Folk. “Elektrisierende, geschmeidige Gitarrensounds, mal orientalisch angehaucht, mal erdig im Roots-Midtempo schwingend, viele rhythmische Rasseln und über allem Elizabeth Lees lasziv-rauchiger, eindringlicher Gesang.”
Getragen von ihrer mitreissenden Band Cozmic Mojo um den renommierten römischen Gitarristen Luca Gallina, sorgt die aus Pasadena, Texas stammende Frontfrau für wahre Begeisterungsstürme. Die Band begleitet sie mit keinem Lick zu viel und keiner Note zu wenig und lässt dabei der Stimme von Elizabeth Lee immer den nötigen Platz. Gallinas geniale Gitarrenriffs und Matteo Mantovanis melodisch groovende Basslinien bilden eine eng verschlungene Einheit, die durch die minimalistischen Beats von Schlagzeuger Mattia Bertolassi perfekt ergänzt wird. Das scheinbar mühelose Zusammenspiel aller drei ist aufregend, voller Überraschungen und macht einen Riesenspass. Zusammen mit dem unwiderstehlichen Charme der Frontfrau entsteht eine geballte Ladung feinstem Southern Frequency Roots Rock - packend, sexy und im besten Sinne unterhaltsam.

Elizabeth Lee | vox & percussions
Luca Gallina | guitars & vocals
Matteo Mantovani | bass & vocals
Mattia Bertolassi | drums, percussions & vocals

VVK: 14,00 EUR
(zzgl. VVK-Gebühr)
Infos zum Vorverkauf
Ticket direkt kaufen: 15,00 EUR online bestellen
AK: 17,00 EUR
Apr
27
Donnerst.
KonzertPopSingersongwriterFolk/Weltmusik

Postcards

Postcards sind eine Folk-Rock/ Dream Pop Band aus Beirut (Libanon), die 2012 gegründet wurde. Ihr Stil orientiert sich am englisch-amerikanischen Folk Rock, man könnte es auch Neo-Folk nennen. Gestartet in Beiruter Pubs spielte die Band inzwischen in Jordanien, Dubai, Großbritannien, Frankreich, Porugal und Italien. Sie standen mit Beirut und Angus and Julia Stone auf einer Bühne, konnten auch schon auf diversen Festivals. auftreten.

Julia Sabra (ukulele, mandolin, guitar and vocals)

Marwan Tohme (guitars and vocals),

Pascal Semerdjian (drums, harmonica, and vocals)

Rany Bechara (bass, keyboard and vocals).

VVK: 12,00 EUR
(zzgl. VVK-Gebühr)
Infos zum Vorverkauf
Ticket direkt kaufen: 13,00 EUR online bestellen
AK: 15,00 EUR
Mai
07
Sonntag
KonzertRockSingersongwriterFolk/Weltmusik

TOBY

Die charismatische Powerfrau aus Down Under

Eine charismatische Ausnahmekünstlerin mit einer unverkennbaren Stimme - kraftvoll, warm und ausdrucksstark.
Ihre Musik ist sowohl im Folk/Roots als auch im Rock oder Pop zu Hause. Jazz- und Latin - Liebhaber fühlen sich ebenso bei ihr aufgehoben wie Soul- und Bluesfans. Und selbst sanfte Reggae-Einlagen sind nicht ungewöhnlich!
TOBY’s Shows sind energiegeladen, zutiefst emotional und leidenschaftlich – gleichzeitig aber auch fröhlich. Tanzgarantie inklusive! Und natürlich bezaubert sie immer wieder mit ihrem hinreissenden Lächeln. Die Chemie zwischen ihr und dem Publikum stimmt und macht jede Show so einzigartig und unvorhersehbar. Ehrlich, rau, lebhaft, ungezähmt – das ist TOBY!
In der Vergangenheit spielte sie auf Festivals bereits neben Stevie Wonder, Alicia Keys, Blondie und Xavier Rudd und noch zusammen mit Etta James.
Sie bestritt unter anderem das Vorprogramm von Sheryl Crow, John Mellencamp, Paul Kelly, Brandy, The Indigo Girls, Luka Bloom, Pete Murray und dem John Butler Trio.

Toby wird immer wieder schnell zum Publikumsliebling – egal ob als Headliner auf großen Festivalbühnen oder in kleinen, intimen Clubs. Eine Powerfrau mit Herz!

VVK: 15,00 EUR
(zzgl. VVK-Gebühr)
Infos zum Vorverkauf
Ticket direkt kaufen: 16,50 EUR online bestellen
AK: 18,00 EUR
Mai
09
Dienstag
KonzertBluesSoul/Funk/GospelJazz

Doña Oxford

Nach ihrem sensationellen Erfolg auf der kürzlichen Tour mit Grammy-Preisträger Albert Lee kündigt Amerikas "Goddess of Soul & Boogie Woogie" für 2016 eine Tour durch Großbritannien und den europäischen Kontinent an. Unterstützt wird sie dabei von ihrer angesagten, jungen britischen Band. Doña ist ein Wirbelwind an den Tasten. Ihre außergewöhnliche Spielweise veranlasste keinen Geringeren als Keith Richards, während einer gemeinsamen Jam-Session spontan auszurufen "You're a bitch, baby!" Darüber hinaus machte sie Aufnahmen mit Musikergrößen wie Van Morrison und Roger Daltrey, und Ginger Baker von den Cream drohte, sie umzubringen. Aber das ist eine andere Geschichte ....

Doña bedeutet geballte Energie und Spontanität. Sie gibt ihrem Publikum das Gefühl, ein Teil der Show zu sein. "Es ist, als ob du mit der Menge eins wirst", sagt Dona. Ihre enorme Bühnenpräsenz und ihre kraftvolle Soul-Stimme kreierten einen mitreissenden Sound, der treffend mit “Gladys Knight meets the Rolling Stones” verglichen wird. Nacht für Nacht bringt Doña die Säle zum Kochen. Als Kostprobe schaut euch gerne Doña auf You Tube an. Ihr "Boogie-Woogie" Video wurde inzwischen über EINE MILLION MAL angesehen!

Die gebürtige New Yorkerin Doña baute ihr Talent in Klubs an der amerikanischen Ostküste aus, ehe sie auch in Chicago Erfolge feiern konnte. Letztendlich ließ sie sich in Los Angeles nieder, wo sie ihrem Können bei Liveauftritten, Sessionarbeit und Songschreiben den letzten Schliff gab.Bis heute hat Doña 5 eigene Alben herausgebracht und trug darüber hinaus zu den Alben anderer von der Kritik gefeierter Künstler bei, darunter Popa Chubby und Shemekia Copeland. Doñas Soundtrack-Arbeit umfasst Filmmusiken für die Filme "Norbit" mit Eddie Murphy, "Welcome Home Roscoe Jenkins" und "Senior Skip Day". Im Dezember arbeitete sie mit der Spinal Tap-Legende und Star aus der Serie "Die Simpsons" Harry Shearer zusammen. Sein Weihnachtsspecial "Christmas Without Tears" führt sie nach New York, Los Angeles, Chicago und New Orleans. Doñas Europa-Tour beginnt am Donnerstag, 21 April 2016 im Londoner Eel Pie Club und umfasst England, Schottland, die Schweiz und Deutschland.

https://soundcloud.com/doenutz37/step-up

Mai
13
Samstag
KonzertRock

Distant Bells

Pink Floyd Tribute

Den Sound der legendären Pink Floyd stilsicher und qualitativ hochwertig auf der Bühne zu reproduzieren ist für Musiker jederzeit eine Herausforderung. Distant Bells aus dem tschechischen Brno sind acht perfekte MusikerINNen, die sich dieser Aufgabe mit Erfolg angenommen haben. Die achtköpfige Band covert Pink Floyd mit einer Vielzahl an live gespielten Instrumenten mit 3 Gitarren, 6 Gesangsstimmern, 2 Keyboards, Bass, Drum und Saxophon. Dazu erwartet den Besucher eine ausgeklügelte Lichtshow mit vielen überraschenden Effekten. Die Gründung dieser Formation erfolgte 2003 im Rahmen eines Großmusicals „The Pink Floyd Odyssee“ am Theater der Stadt Brno. Das aktuelle Repertoire spannt einen Bogen mit Songs vom ersten Album („Astronomy domine“), über „Money“ von „The dark side of the moon“ bis hin zu acht Songs vom letzen Album „Division bell“. Inclusive 3 Solonummern von Rick Wright und David Gilmour kann die Band sagenhafte 68 Nummern der Originale nachspielen.

VVK: 15,00 EUR
(zzgl. VVK-Gebühr)
Infos zum Vorverkauf
Ticket direkt kaufen: 16,50 EUR online bestellen
AK: 18,00 EUR
Mai
24
Mittwoch
KonzertSoul/Funk/GospelSingersongwriter

Ann Vriend

Neo-Soul und Singer-Songwriter-Pop

Ann Vriend ist eine Künstlerin, auf die das mittlerweile überstrapazierte Wort "Ausnahmesängerin" im vollen Maße und besten Sinne zutrifft: Die aus Edmonton, Kanada stammende Ann Vriend verfügt über eine derart expressive, kraftvolle, soul-getränkte Stimme, dass jede andere Bezeichnung eine Untertreibung wäre. Auf ihrer neuen Single Anybody's Different beweist Ann, deren Musik zwischen groovendem Neo-Soul und nachdenklichem Singer-Songwriter-Pop ein ganz eigenes Sounduniversum erschafft, ihre überragende stimmliche Präsenz und kompositorische Finesse. Dieser Song, dessen universelle Botschaft für Toleranz und Empathie direkt ins Herz trifft, macht neugierig auf ihr im Frühjahr 2017 erscheinendes Mini-Album. Gemessen an ihren bisherigen, international hochgelobten Veröffentlichungen, darf man sehr gespannt sein, wie sich die unermüdlich kreative Künstlerin weiter entwickelt hat.

Mai
28
Sonntag

Rich Hopkins wurde am 10.01.1958 in Texas, USA, geboren. Drei Jahre nach seiner Geburt zog seine Familie nach Tucson, Arizona, wo Hopkins seine Kindheit verbrachte und die High School besuchte. Nach dem College meldete sich Rich Hopkins 1981 als Freiwilliger beim US-Friedenskorps, um in Paraguay bis 1983 als Entwicklungshelfer mit der ländlichen Bevölkerung (Bauern) zu arbeiten. Dort begann Hopkins, der bis zu diesem Zeitpunkt noch kein Instrument beherrschte, außerdem mit dem Spielen auf der akustischen Gitarre. Als Einflüsse nannte er Jefferson Airplane, Nina Hagen, Marty Robins, Thin Lizzy und Paul Westerberg.